Wie hoch sind die Kosten eines Zahnimplantats in Österreich?

Zahnimplantate kosten Geld – aber vermutlich weniger, als Sie denken. Zudem ist ein Implantat in manchen Fällen nicht nur die beste Lösung, sondern sogar eine notwendige medizinische Behandlung. Wann das so ist und mit welchen Kosten für ein Zahnimplantat Sie rechnen können, erfahren Sie hier. Außerdem haben wir Spartipps für Sie und verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl des Arztes für Ihr Implantat achten sollten. 

Was ist ein Zahnimplantat?

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie ein individuelles Angebot einholen? Als Spezialisten für Zahnimplantate mit langjähriger Erfahrung beraten wir Sie gerne

Ein Zahnimplantat fungiert als künstliche Zahnwurzel. Es kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Gefahr besteht, dass sich der Kieferknochen durch einen oder mehrere fehlende Zähne zurückbildet. 

Dabei ist das Zahnimplantat die einzige Möglichkeit, einen oder mehrere fehlende Zähne dauerhaft zu ersetzen, ohne bestehende Nachbarzähne zu beschädigen. Durch das Zahnimplantat in Form einer kleinen Schraube wird der Zahnersatz fest im Kieferknochen verankert. 

Wann ist ein Zahnimplantat notwendig?

In vielen Fällen ist das Zahnimplantat die beste Lösung. Häufig ist es sogar eine medizinische Notwendigkeit. Um herauszufinden, ob das in Ihrem Fall zutrifft, ist eine persönliche Beratung die beste Möglichkeit. Abgesehen von – aus verschiedenen Gründen – fehlenden Zähnen sind die häufigsten Gründe für ein notwendiges Zahnimplantat:

  • Verkürzte Zahnreihen
  • Lippen-, Kiefer- oder Gaumenspalten
  • Erkrankungen oder Verletzungen im Mundbereich

Nach welchen Kriterien sollte ich meinen Zahnarzt aussuchen?

Damit Sie sich auf die Einschätzung, Beratung und Behandlung Ihres Zahnarztes verlassen können, sollten Sie ihn sorgfältig auswählen. Wenn es um Zahnimplantate geht, ist es wichtig, einen absoluten Spezialisten an Ihrer Seite zu haben. 

Ein guter Anhaltspunkt ist, die Qualität der verwendeten Implantate zu hinterfragen. Im Idealfall verwendet Ihr Zahnarzt nur ISO-zertifizierte Produkte mit EU-Gütesiegel. Diese sind kostenintensiver als nicht zertifizierte Implantatsysteme. Bietet der Zahnarzt Ihrer Wahl also besonders günstige Implantate an, sollten Sie umsomehr die Qualität und Sicherheitsstandards hinterfragen. 

Aber auch andere Faktoren sollten bei Ihrer Arztwahl eine Rolle spielen:

  • Örtliche Nähe: Sie werden Ihren Zahnarzt nicht nur ein einziges Mal aufsuchen. Für laufende Kontrollen ist eine gute Erreichbarkeit für Sie von Vorteil.
  • Persönliche Sympathie: Für Sie wird die Behandlung angenehmer, wenn Sie menschlich gut mit Ihrem Zahnarzt auskommen.
  • Expertise: Ein echter Profi setzt etwa 200 Implantate pro Jahr und kann mit entsprechender Erfahrung glänzen. 
  • Moderne Technik: Erfragen Sie die Ausstattung der Praxis. Ein 3D-Röntgenapparat beispielsweise ist unverzichtbar für eine gute Implantatbehandlung.
  • Aufklärung: Eine umfangreiche Beratung ist vor jeder Behandlung ein Muss. Ihr Zahnarzt sollte Sie über etwaige Alternativen aufklären und Ihnen umfangreiche Informationen zur geplanten Behandlung zur Verfügung stellen. 

Wie kann ich beim Zahnimplantat Kosten sparen?

Die Zeiten, in denen Zahnimplantate wohlhabenden Personen vorbehalten waren, sind zum Glück längst vorbei. Fortschritte in der Forschung und neue Techniken machen Implantate weitestgehend bezahlbar. Dennoch haben sie natürlich ihren Preis. 

Wie bereits erwähnt, sollten Sie bei besonders günstigen Angeboten unbedingt skeptisch bleiben – sie sind häufig auf billige, nicht zertifizierte Materialien zurückzuführen. Dennoch gibt es vernünftige Wege, bei Ihrem Zahnimplantat Kosten einzusparen. 

Unterstützung von Krankenkassen für Zahnimplantate

Häufig ist das Zahnimplantat die einzig sinnvolle Lösung für ein medizinisches Problem. Ist eine solche medizinische Indikation gegeben, können Sie mit Unterstützung Ihrer Krankenkasse rechnen. 

Vorbildlich zeigt sich hier die BVA. Sie übernimmt für Ihre Patienten in der Regel 20 bis 30 Prozent der Kosten für ein Implantat. Je nach medizinischer Notwendigkeit fällt der Zuschuss sogar noch höher aus.

Die anderen Krankenkassen könnten sich hier ein Vorbild nehmen – sie zahlen meist nur in medizinischen Sonderfällen. Die Unterstützung fällt hier sehr unterschiedlich aus und kann im Vorhinein nicht eingeschätzt werden. 

Zahnimplantate steuerlich absetzen

Die Kosten für Zahnimplantate gelten in Österreich als außergewöhnliche Belastung. Sie können somit den – nicht von der Krankenkasse übernommenen – Betrag steuerlich geltend machen. Je nach Einkommensklasse und anderen Faktoren erhalten Sie so einen Teil des Geldes zurück. 

Richtwerte für Zahnimplantat-Kosten in Österreich

Wieviel Ihr Zahnimplantat am Ende wirklich kosten wird, ist sehr individuell und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch gehen wir gerne auf Ihre persönliche Situation ein und ermitteln so die tatsächlichen Kosten. 

Es gibt aber Richtwerte, an denen Sie sich vorher schon orientieren können. Diese sind in den Honorarrichtlinien der Zahnärztekammer geregelt. Trotzdem sind die Kosten für ein Zahnimplantat in Österreich regional sehr unterschiedlich. So ist in Ballungsräumen wie Wien oder Graz mit höheren Beträgen zu rechnen als bei uns in Niederösterreich.

Zahnimplantat Kosten Niederösterreich (Richtwert):

  • Einzelner Zahn (Implantat und Krone): zwischen 1.800 und 2.400 Euro
  • Komplette Prothese inkl. Implantate: ab 4.000 Euro

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nur um ungefähre Werte handelt. Der genaue Preis für Ihr individuelles Zahnimplantat kann nur in einem persönlichen Beratungsgespräch ermittelt werden. Etwaige Unterstützungen durch Krankenkassen und steuerliche Absetzbarkeit sind in den genannten Richtwerten nicht berücksichtigt. 

Wie bekomme ich mein Zahnimplantat?

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie ein individuelles Angebot einholen? Als Spezialisten für Zahnimplantate mit langjähriger Erfahrung beraten wir Sie gerne. Nehmen Sie gleich Kontakt auf oder vereinbaren Sie direkt einen Beratungstermin

Phone: +43 2742 83 221

3D-Röntgen (DVT)

PRF-Zentrifuge

Lupenbrillen

Intraoral-Scanner

Piezo-Surgery

Intraoralkamera

Chirurgische Eingriffe in Narkose

Hochkarätige technische Ausstattung

Ich bin stets darauf bedacht die technische Ausstattung meiner Praxis auf neuem Stand der Technik zu halten, um meinen PatientInnen beste und schonendste Behandlungergebnisse ermöglichen zu können.

Praxisrundgang

Vereinbaren Sie Ihren Termin!

Ich freue mich bereits Sie bei Ihrem Termin in meiner Zahnarztpraxis umfassend untersuchen und beraten zu können. Bei mir stehen Sie als Mensch mit all Ihren persönlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Zu Ihrem Termin